ФЭНДОМ


Шаблон:Guide/Layout

Der Körper-Krieger ist das Gegenteil eines Mental-Kriegers. Der Unterschied zwischen dem Mental- und Körper-Krieger liegt darin, dass der Mental-Krieger dank seinem Starkem Körper in der Lage ist, sehr viel Schaden auszuhalten. Der Körper-Krieger aber, hat dank Aura des Schwerts die Möglichkeit, sehr hohen Schaden auszuteilen. Somit hat jeder seine Vor- und Nachteile. Ich würde sagen es ist Geschmackssache, für was man sich nun entscheidet. Nun aber zu den Skillungen des Körper-Kriegers.



Die Verteilung der Statuspunkte:



Grundsätzlich sollte man als Körper-Krieger den VIT Wert bevorzugen, da man dank Aura des Schwerts schon einen sehr hohen STR Wert erreicht, aber ohne Starker Körper weniger aushält. Dennoch sollte man STR nicht vernachlässigen. Deshalb gilt: immer 10 mehr auf VIT als auf STR setzen. Im hohen Level hat man dann sowieso beides auf 90, was das Maximum beträgt. Anschließend, also wenn beides auf 90 ist, sollte man DEX nehmen. Denn DEX erhöht die Genauigkeit und Flucht, das bedeutet, ihr haltet mehr aus und erreicht höhere Schadenswerte. (Da ihr ja genauer schlagt.)



Die PvM Skillung:



Aura des Schwerts

Schwertwirbel

Kampfrausch

Dreiwege-Schnitt

Sausen



Kurz erklärt: Dank Aura des Schwerts ist der Körper-Krieger erst in der Lage, guten Schaden auszuteilen. Das ist wichtig, da er dann, dank Schwertwirbel den höchsten Schadenswert, der ein Körper-Krieger auf viele Gegner gleichzeitig austeilen kann, erreicht.

Kampfrausch aber spielt auch eine wichtige Rolle, denn Kampfrausch erhöht die Angriffs- und Bewegungsgeschwindigkeit erheblich. Dann folgt Dreiwegeschnitt, da die Fertigkeit auch in der Lage ist, viele Gegner auf einmal zu treffen. Als 5. Meister bleibt dann nur noch Sausen zum skillen übrig.



Die PvP Skillung:



Aura des Schwerts

Kampfrausch

Dreiwege-Schnitt / Schwertwirbel

Schwertwirbel / Dreiwege-Schnitt

Sausen



Kurz erklärt: Auch hier wieder zählt es als erstes Aura des Schwerts zu skillen, aufgrund des hohen Schadens. Anschließend Kampfrausch, denn dadurch greift man, wie schon erwähnt, schneller an und bewegt sich schneller. Das ist sehr wichtig, denn dadurch liegen die Gegner öfters am Boden und ihr nicht, da sie nicht dazu kommen, eine Schlagkombination zu vollenden. Danach sollte man Dreiwegeschnitt und/oder Schwertwirbel skillen. Denn wo soll sonst der richtige Schaden herkommen? Als letzter Meister wieder Sausen.



Natürlich gibt es noch andere Varianten zum skillen. Doch das ist dann eher Geschmackssache, also keine Sorge, die oben genannten Skillungen sind optimal.

Kategorie:Metin2Wiki:Guide

Материалы сообщества доступны в соответствии с условиями лицензии CC-BY-SA , если не указано иное.